Thumper Review (Nintendo Switch)

0

Ein Gefühl des Unwohlseins und der Anspannung macht sich breit, während ich mich immer tiefer in die ungewisse Dunkelheit wage. Angeleitet von tiefen Bässen, Neonlichtern und abstrakten Visuals werden meine Reflexe mit jeder Kurve und jedem Hindernis erbarmungslos auf die Probe gestellt. Viel Rhythmusgefühl und das richtige Timing sind notwendig um den der Rhythmushorrortrip von Thumper zu überstehen.

Enter the Void

Nachdem der Überraschungshit Thumper bereits im Oktober 2016 für Playstation 4 und PC für erschienen ist, dürfen sich nun auch Besitzer der Nintendo Switch auf das Rhythmusspektakel freuen.
Entwickelt wurde das Spiel vom Entwicklerduo Brian Gibson und Mark Flury, welche bereits an Titeln wie Guitar Hero und Rock Band mitgearbeitet haben, unter dem Namen Drool LLC und ist ab sofort für Nintendo Switch erhältlich. Thumper ist ein „rhythm violence game“ indem der Spieler als Highspeed Weltraumkäfer durch psychodelische Welten rast und gleichzeitig auf rhythmische Hindernisse reagieren muss.

Thumper_Void

Mit 60fps und einer Auflösung von 1080p auf dem Fernseher und 720p im Handheld Modus wird einem optisch einiges geboten. Die Kombination aus wunderschön abstrakten Visuals, schwarzer Leere, bunten Lichtern und bedrohlichen Bässen erzeugen eine einzigartige isolierte Atmosphäre, in der man sich gut verlieren kann. Die Musik ist dabei perfekt auf die Umgebung abgestimmt und baut sich gemeinsam mit dem sich entfaltende Level auf. Schade ist hierbei nur, dass die Level sich nach einer Zeit doch sehr ähnlich sind und nur wenig Abwechslung bieten. Allerdings fällt das kaum auf, wenn man sich erst mal auf diesen unglaublichen Trip einlässt

Thumper

Perfektionismus auf höchstem Niveau

Ähnlich wie bei Spielen wie Guitar Hero und Rock Band gilt es im richtigen Takt, die richtigen Tastenkombinationen zu drücken. Dabei muss der Spieler unterschiedliche Spielmechaniken lernen, die einem Schritt für Schritt mit jedem neuen Level beigebracht werden. Im Gegensatz zu anderen Party Rhythmusspielen werden Fehler sofort bestraft, indem der Käfer als Erstes seinen Schutzpanzer verliert und bei einem weiteren Fehler explodiert. Dabei fühlt sich kein Tod ungerechtfertigt an, sondern ist immer auf die eigene Unfähigkeit zurückzuführen, was wiederum dazu motiviert besser zu werden.

Thumper Obstacle

Um diesen grausamen Toden zu entgehen, muss der Spieler lernen mit den neuen Herausforderungen umzugehen, indem er sich an die neuen Gegebenheiten anpasst. Für jede neu erscheinende Mechanik gibt es ein subtiles Tutorial in Form eines kleines Level Abschnittes. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Spieler erst weiter voranschreitet, wenn er die neue Mechanik ausreichend gelernt hat, bevor die Mechanik im normalen Spielverlauf auftaucht. Dieser Lerneffekt sorgt dafür, dass vorher scheinbar unüberwindbare Level Abschnitte plötzlich ohne Probleme gemeistert werden, und geben dem Spieler ein befriedigendes Erfolgserlebnis.

Thumper Boss

Mit der steigenden Anzahl an unterschiedlichen Mechaniken und deren Variationen steigt auch der Schwierigkeitsgrad von Thumper immer weiter an. Das Erlernen der Mechaniken alleine reicht allerdings nicht aus um weit zu kommen. Denn ohne schnelle Reflexe und der Bereitschaft ein Level mehrere Dutzende Male zu probieren, bis man es geschafft hat, wird man mit Thumper keine Freude haben. Wer aber Wert auf Perfektionismus legt, kommt in den insgesamt neun Welten, mit jeweils bis zu 30 Level Abschnitten und einem Boss, voll auf seine Kosten!

Fazit

Thumper ist definitiv kein Spiel für jedermann, sondern richtet sich zielgerecht an Hardcore Spieler. Das leicht zu erlernende aber schwer zu meisternde Gameplay motiviert auch nach mehreren Stunden dazu besser zu werden und in der Highscore Liste weiter nach oben zu gelangen. Der Schwierigkeitsgrad und die Lernkurve sind sehr hoch und erfordern einen hohen Grad an Konzentration, was bei den ganzen ablenkenden Visuals gar nicht so leicht ist.

Die Kombination aus abstrakten Visuals wie aus einem LSD Trip und das ausgefeilte Gameplay haben mich überzeugt, weshalb Thumper bereits jetzt zu meinem persönlichen Game of the year gehört. Meine Spielempfehlung geht vor allem an Perfektionisten, Trial and Error Enthusiasten und Spieler mit einem Hang zum Masochismus.

Da ich genau in diese Zielgruppe falle, hat mir Thumper viel Freude bereitet, und ich werde auch weiterhin im New Game + meine Reaktionsfähigkeiten auf die Probe stellen.

 

Thumper ist erhältlich für Nintendo Switch, PS4, Xbox One und den PC.

9.0 Awesome

+ Tolle abstrakte Visuals
+ Gute Musik
+ Präzise Steuerung mit vielen Mechaniken
+ Einzigartige Atmosphäre

- Monotone Umgebung

  • 9
  • User Ratings (0 Votes) 0

About Author

Magic Spieler, Zocker und angehender Spieleentwickler.

Leave A Reply