Pokémon Tekken DX Review

0

Wie würde es aussehen, wenn sich Pokémon in Echtzeit bis aufs Letzte bekämpfen, ohne mehrere Minuten auf die Befehle ihrer Trainer warten zu müssen? Die Antwort auf diese Frage liefert der Prügler Pokémon Tekken DX für Nintendo Switch.

Pokémon Tekken DX

I choose you!

Pokémon Tekken, oder auch Pokkén Tournament, wurde ursprünglich als Arcade-Spiel für japanische Spielehallen entwickelt und im Jahr 2015 veröffentlicht. Im darauffolgenden Jahr erschien das Spiel dann für Nintendo WiiU und erfreute sich großer Beliebtheit. Es ist also nicht verwunderlich, dass Pokémon Tekken nun ebenfalls für Nintendo Switch in aufpolierter Form erscheint und einige Neuerungen mit sich bringt.

 

Im Gegensatz zur WiiU Version, enthält die DX Edition von Pokémon Tekken fünf weitere Pokémon welche bisher nur im Arcade-Spiel enthalten waren. Die neuen Pokémon–Kämpfer sind Glibunkel, Darkrai. Scherox, Impolein und Silvarro. Insgesamt 21 Pokémon-Kämper aus den Hauptspielen stehen für die spannungsgeladenen 1-gegen-1 Kämpfe zur Verfügung. Alle Charaktere sind von Anfang an spielbar und müssen weder frei geschalten noch mit Amiibos aktiviert werden.

Pokemon Tekken

Einerseits ist es schade, dass es nur eine geringe Auswahl von mittlerweile 800 verschiedenen Pokémon ins Spiel geschafft hat. Andererseits verstehe ich das gerade in einem Kampfspiel das Balancing und Spielgefühl der einzelnen Charaktere einfach stimmig sein muss. Im Falle von Pokémon Tekken DX spielt sich jeder Charakter anders anders. Sogar das Kronleuchter Pokémon Skelabra hat es ins Spiel geschafft.

Gameplay

Phasenwechsel

Das Prinzip von Kampfspielen ist meistens sehr schnell erklärt. Zwei Spieler treten sich im Kampf gegenüber und bekämpfen sich bis ein Spieler gewonnen hat oder die Zeit ausläuft. In klassischen Kampfspielen findet der Kampf meistens nur auf einer Ebene statt, was bedeutet, dass sich die Spieler nur nach rechts und links bewegen können. Spiele wie Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm haben jedoch mit dreidimensionalen Kampfarenen und mehr Bewegungsfreiheit bewiesen, dass Kampfspiele auch anders sein können. Pokémon Tekken DX hat sich sowohl von klassischen als auch modernen Elementen unterschiedlicher Kampfspiele inspirieren lassen und dadurch seine ganz eigene, einzigartige Mechanik geschaffen, den sogenannten Phasenwechsel.

Pokémon Tekken DX Phase

Der Phasenwechsel beschreibt den Übergang von Feldphase zu Duellphase und umgekehrt. Jede Runde beginnt mit der Feldphase in der sich die Spieler frei in der dreidimensionalen Arena bewegen können. Oft werden in dieser Phase Fernattacken eingesetzt um den Gegner anzulocken oder um Schwächen in der gegnerischen Verteidigung zu erkennen und auszunutzen.

Pokémon Tekken DX Phase

Jedes Mal nachdem ein Spieler von speziellen Moves oder Combos (in der Duellphase gibt es ein verstecktes Punktesystem welches entscheidet wann die Phase verlassen wird) getroffen wird, erfolgt ein Phasenwechsel und somit auch eine Veränderung des Movesets.

Pokémon Tekken DX Phase

In der Duellphase wird es dann persönlich, denn hier treten sich die Pokémon klassisch in einer 2D Ebene gegenüber um sich im Nahkampf zu messen.

Kombos sind im Gegensatz zu spielen wie Tekken sehr einfach gestaltet und bestehen oft nur aus wenigen Befehlen. Ähnlich wie es bei den Super Smash Bros. Spielen der Fall ist, gibt es hier keine langwierigen Kombos, die man auswendig lernen muss. Hier geht es viel mehr darum das eigene Moveset so gut zu kennen, um auf unterschiedliche Situationen angemessen reagieren zu können. Die einzelnen Moves ergeben sich aus der Kombination einer Aktionstaste (A B X Y) und einer Richtungstaste und lassen sich mit etwas Kreativität zu eigenen Kombos aneinanderreihen.

Schere – Stein – Papier

Neben den normalen Angriffen gibt es noch die Moves Grab und Konter. Zusammen fuktionieren diese drei Angriffsarten nach dem Schere-Stein-Papier Prinzip, welches einen wichtigen Bestandteil des Kampfsystems darstellt.

Pokemon Tekken

Das Attackendreieck funktioniert folgendermaßen: Normale Attacken verhindern Grabs, Grabs sind gut gegen Konter und Konter sind effektiv gegen normale Attacken.

Während Grabs und normale Attacken nur Schaden austeilen, absorbiert der Konter gegnerische Angriffe und führt anschließend einen Gegenangriff durch. Die Besonderheit dabei ist, dass Konter nicht wie in anderen Kampfspielen zum perfekten Zeitpunkt aktiviert werden müssen sondern über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten bleiben. Auf diese Weise wird die Erfolgsquote für einen Konterangriff deutlich erhöht.

Helfer-Pokémon

Pokémon Tekken DX Helfer

Eine weitere taktische Komponente für den Kampf ist die Wahl der Helfer-Pokémon. Helfer-Pokémon können während dem Kampf herbeigerufen werden um Effekte zu bewirken. Diese können je nach Typ Angreifen, Sabotieren oder Verstärken. Es ist zwar schön das auf diese Weise mehr Pokémon ins Spiel integriert wurden, allerdings habe ich die Mechanik eher als nervend empfunden. Um ehrlich zu sein habe ich mein Helfer-Pokémon die meiste Zeit entweder bewusst ignoriert oder komplett darauf vergessen es einzusetzen.

Pokémon Tekken DX Vorbereitung

Vor jeder Runde erfolgt die Vorbereitungsphase, in der man sich für eines der zwei gewählten Helfer-Pokémon entscheiden muss. Diese Vorbereitungsphasen ziehen die Unterbrechung zwischen den Runden unnötig in die Länge, was vor Allem bei längeren Spielsession unangenehm auffällt. Somit vergehen im Einzelkampf Modus mindestens 12 Sekunden und im 3v3 Teamkampf Modus mindestens 20 Sekunden, bis die nächste Runde beginnt.

Spielmodi

Wie bereits im Vorgänger auf der WiiU gibt es wieder die Spielmodi Ferrum Liga, Einzelspieler-Kampf, Lokaler-Kampf, Online-Kampf und Traning. Zusätzlich zu den bereits bekannten Spielmodi gibt es in zusätzlich gibt es in Pokémon Tekken DX den Drahtlosen-Kampf und die tägliche Herausforderung.

Pokémon Tekken DX

Ferrum Liga

Die Einzelspieler Kampagne und Geschichte von Pokémon Tekken DX findet in der Ferrum Liga statt. Hier muss sich der Spieler durch die unterschiedlichen Ligen von Rang D bis an die Spitze zu Rang A durchkämpfen. Gegner der “Grünen Liga” sind noch sehr einfach und ermöglichen es dem Spieler sich langsam an die Spielmechanik und Steuerung zu gewöhnen. Mit jedem weiteren Rang steigert sich dann allerdings der Schwierigkeitsgrad bis hin zum großen Finale gegen den Champion der Chrom Liga.

Dieser Modus ist leider etwas eintönig wird allerdings zwischendurch mit der Geschichte rund um das schwarze Mewtu zumindest etwas aufgelockert. Der Fairness halber muss gesagt sein, dass die Einzelspielerkampagne der meisten Kampfspiele etwas langweilig ist weil der Fokus eindeutig auf dem Gameplay liegt und nicht unbedingt auf der Präsentation der Geschichte. Das Herzstück von Kampfspielen liegt dann doch eher im Multiplayer gegen andere Spieler.

Multiplayer

Pokémon Tekken DX bietet einige Möglichkeiten um sich mit anderen Spielern im Kampf zu messen. So können zum Beispiel zwei Spieler gemeinsam auf einer Konsole im Lokalen-Kampf gegeneinander antreten. Im Kombination mit den Joy-Con steht dem Multiplayerspaß für unterwegs also nichts mehr im Weg. Auch Wireless- und Online-Kämpfe gegen andere Switch Besitzer werden unterstützt.

Tägliche Herausforderungen

Im Modus tägliche Herausforderung bekommt ihr jeden Tag ein vorgefertigtes Set an Pokémon- Kämpfer und -Helfern mit denen die Aufgabe absolviert werden muss. Die täglichen Herausforderungen bieten sich gut an um sich mit unvertrauten Pokémon auseinanderzusetzen.

Fazit

Pokémon Tekken DX ist ein eigenartiges Spiel. Anfangs war ich davon nicht sehr begeistert und war ehrlich gesagt etwas überfordert von den Mechaniken wie Phasenwechsel und den sich dadurch ändernden Movesets der Kämpfer-Pokémon. Einfach so drauf losspielen hat in dem Fall nicht für mich funktioniert, weshalb ich mich erstmal durch alle Tutorial Lektionen durchringen musste. Und siehe da, es hat funktioniert!

Pokémon Tekken DX verbindet viele Elemente bereits bekannter Kampfspiele und schafft dadurch eine ganz eigene Spielerfahrung. Der einzigartige Phasenwechsel ist ein interessantes Gameplay Konzept, an das man sich Anfangs erstmal gewöhnen muss. Sobald die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Steuerung und Mechanik überwunden sind, wird man mit einer tiefgründigen und taktischen Kampfspielerfahrung belohnt. Vor allem im lokalen Multiplayer gemeinsam mit einem Freund macht das Spiel besonders viel Spaß. Sinnvolle Neuerungen wie der 3-gegen-3 Modus und die fünf neuen spielbaren Kämpfer-Pokémon ermöglichen die Zusammenstellung eigner Teamkombinationen.Der Einzelspielermodus ist leider etwas langweilig gestaltet, bietet allerdings durch den langsam ansteigenden Schwierigkeitsgrad eine gute Möglichkeit die Mechaniken und Steuerung von Pokémon Tekken DX besser kennenzulernen.

Wer also auf der Suche nach einem spaßigen Spiel für lokale 2-Spieler Multiplayer Partien ist, oder sich gerne online mit anderen misst, sollte sich Pokémon Tekken DX mal genauer ansehen. Ich empfehle vor dem Kauf die Demo aus dem E-Shop runterzuladen und ausgiebig zu testen.

Pokémon Tekken DX erscheint am 22.Septebmer exklusiv für Nintendo Switch

7.8 Good

+ Neue Kämpfer-Pokémon
+ Lokaler Multiplayer Splitscreen, auch unterwegs mit Joy-Con

- nervige Synchronisation
- unübersichtliche Einstellungen

  • 7.8
  • User Ratings (0 Votes) 0

About Author

Magic Spieler, Zocker und angehender Spieleentwickler.

Leave A Reply