Welcome To Paradise – Burnout Paradise Remastered

0

Criterion meldet sich zurück. Wenn auch nur aufpoliert! Denn mit Burnout Paradise Remastered kommt eine Perle der jüngeren Zeit von Spielekonsolen wieder in verbesserter Grafik noch einmal in unsere Laufwerke, um den Spaß auch auf CurrentGen genießen zu können. Der Rennbolide bringt außerdem jede Menge Nostalgie mit sich!

Seit Anbeginn der Zeitlinie von Spielekonsolen  pflastern einige Arcade-Racer den Weg in unsere Herzen. Doch die Burnout Serie war speziell. Mit ihren hyper-realistischen Crashs und der arcadigen Steuerung fetzt man mit 250km/h durch die Stadt und baut einen Unfall nach dem anderen, weil… man kann und die Realität härter ist! Deshalb dürfen wir noch einmal hinter das Steuer und Paradise City wieder zu einer Schrotthalde machen.

Take me home!

Wer Burnout Paradise noch nicht kennt, ein kurzes Roundup: In Paradise City, eine fiktive Stadt in Amerika, dürfen Spieler quer durch die Open-World rasen und in den diversen Rennmodi ihre Fahrkünste beweisen. Doch wer einmal an die Wand knallt oder den Gegenverkehr mitnimmt, der erlebt spektakuläre Unfälle, die in Zeitlupe über den Bildschirm flackern und jedes Detail von berstendem Blech zeigen, sodass sogar das Zusehen wehtut (auch wenn wirklich niemand verletzt wird, denn im Wagen sitzt niemand!)
So cruist man durch die Stadt und muss Rennen, “Überlebensfahrten” von A nach B und Roadrages erledigen, um einen besseren Führerschein zu erhalten und damit neue Fahrzeuge freischaltet. Dank aller DLCs, die in der Remastered Edition beinhaltet sind fallen auch Bikes und lustige Wagen wie Toy-Cars und F1-Boliden darunter und es bleiben sehr viele Möglichkeiten offen, um sich in Paradise City zu amüsieren.

Alles beim Alten

Neben der Inhalte sind natürlich auch alle alten Schönheiten: Multiplayer, der nahtlos zwischen Off- und Online wechseln kann, um gegen Freunde antreten zu können oder DJ Atomika, der die heißesten Tracks am Start hat. Von Guns’n’Roses über Rob Zombie und Faith No More blasen die Hardrock-Nummern aus den Boxen und der Adrenalinspiegel steigt, genauso wie die Geschwindigkeitsanzeige! Da verzeiht man schon mal die ein oder anderen Framerate-Einbrüche, die doch zeigen, wie sehr das Spiel gealtert ist. Dennoch bleibt in wunderschönem 4K und 60fps auf Xbox One X und PS4 Pro die Kinnlade unten und merkt, was man selbst mit einer Remastered Edition noch erreichen kann.

Fazit

Burnout Paradise Remastered bringt das Feeling von 2008 in genau der selben Intensität zurück und lässt uns in alten Erinnerungen schwelgen. Dank dem nahtlosen Multiplayer für bis zu 8 Spieler, der weiterhin soviel Spaß macht wie damals, ist für Langzeitspaß gesorgt, auch wenn die Konkurrenz nicht schläft und immer wieder neue Gegner in die Arena der Arcade-Racer wirft, um den König vom Thron stoßen zu wollen. Doch eines ist sicher: Burnout Paradise ist ein Klassiker, der in keiner Spiele-Sammlung (sowohl alt als auch Remastered) fehlen sollte.

9 Awesome

+ Arcade-Racer der Superlative
+ Soundtrack sucht Seinesgleichen
+ Crashes sind immer noch intensiv
- Hie und Da Framerate-Drops

  • User Ratings (0 Votes) 0

About Author

David B.

Unser multimedialer Tausendsasser ist überall zu finden. Sei es nun auf Events wie Gamescom, Comic-Con oder in Multiplayer-Lobbies zwischen Call of Duty oder FIFA. Nebenbei macht er auch noch Videos und Fotos auf Konzerten und Festivals. NO REST FOR THE WICKED!

Leave A Reply